Facebook
Fanshop
Amazon Smile
Modlmair Sport & Mode
Startseite > Abteilungen > Tennis > Meisterschaften > Ortsmeisterschaft 2021

Ortsmeisterschaft 2021

Volleyball und Tischtennis erfolgreich bei Tennis-Ortsmeisterschaft

Viel Spaß und guter Sport wurde am vergangenen Samstag, den 18.09. in Reischach bei der Tennis-Ortsmeisterschaft geboten. Am Start waren 9 Mannschaften, wobei die Teilnehmer*innen bunt gemischt waren, aus aktiven Tennisspieler*innen, Hobbyspieler*innen und Nicht-Tennisspieler*innen.
Zunächst begrüßte Christian Thumser, erster Vorstand des TSV Reischach, alle Anwesenden. Der Abteilungsleiter der Tennisabteilung, Matthias Weitzel, musste sich leider entschuldigen. Thumser zeigte sich erfreut, dass das Vereinsleben wieder Fahrt aufnimmt und sich wieder etwas rühre. Es war ihm ein großes Anliegen allen Helfer*innen zu danken, welche die Ortsmeisterschaft organisiert und somit erst möglich gemacht hatten. Insbesondere die beiden Abteilungsleiter, Matthias Weitzel und Marion Berger, aber auch Agnes Werkstetter und viele weitere fleißige Helfer*innen müssen dabei erwähnt werden. Thumser zeigte sich außerdem erfreut, dass auch jeweils ein Team aus Erlbach und Perach der Einladung der Abteilung gefolgt sind.

Die Teilnehmer am Start

Das Turnier selbst wurde in einem besonderen Modus gespielt, wobei eine Mannschaft aus 4 Spieler*innen bestand und auf Zeit in zwei Abschnitten gespielt wurde. Spaß, Fairness und Beisammensein standen im Vordergrund, was aber dem sportlichen Ehrgeiz keinen Abbruch tat. Zunächst gab es eine Gruppenphase, danach folgte die k.o.-Runde.
Jeder Platz wurde ausgespielt, damit jede Mannschaft ausreichend Spielzeit bekam, der Spaß am Tennis stand schließlich im Vordergrund. Nichtsdestotrotz war das spielerische Niveau recht hoch und es gab teilweise spektakuläre Ballwechsel zu bestaunen. Nach der Gruppenphase gab es eine Pause, in der bei Kaltgetränken und Leberkäs Brotzeit die Akkus wieder aufgeladen werden konnten. Für das Pausenprogramm konnte die Abteilung 4 renommierte Nachwuchsspieler von der Tennisschule Mitterhofer gewinnen, welche atemberaubende Ballwechsel zeigten und danach noch mit vielen Freiwilligen ein bisschen Tennis spielten. Vielen Dank dafür an Jörg Mitterhofer und seine vier Schützlinge. Danach waren die Mannschaften wieder erholt und konnten sich an die Halbfinals bzw. die Trostrunde heranwagen. Letztere wurde in einem verkürzten Modus ausgetragen, damit jeder Platz ausgespielt werden konnte. Als bester Dritter der Gruppenphase war das Team „Vorstandschaft“ um Christian Thumser und Werner Heuwieser bereits für das Spiel um Platz 5 qualifiziert, wo es sich einen harten Kamp mit der Mannschaft „Die fantastischen Fünf” lieferte, welche schließlich mit 2 Punkten Abstand als Sieger hervorgingen. Für das Spiel um Platz 3 qualifizierten sich die Teams „Die Raketen“ und „The Champs“. Letztere, angetreten mit einem Teil der erfolgreichen Damen-Mannschaft des TSV Reischach, konnten das Spiel für sich entscheiden und somit einen Stockerl-Platz erobern. Im großen Finale standen sich daraufhin unsere Gäste aus Perach, die „Perach Senioren“ und das Team „Volleyball & Tischtennis“ um Benedikt Hasenberger und Robert Kalusok gegenüber. Die Peracher Gäste hatten die Gruppe A souverän für sich entschieden und hatten auch im Halbfinale keine großen Probleme. Ähnlich souverän zog auch die Mannschaft „Volleyball & Tischtennis“ ins Finale ein, was große Spannung versprach. Das Match sollte alles halten, was es versprochen hatte. Nachdem der erste Durchgang mit 21:3 an Perach ging, errang im zweiten Durchgang die Mannschaft der Volleyballer mit dem exakt gleichen Ergebnis den Sieg. Als Entscheidung musste also ein Tiebreak her, welchen Robert Kalusok und Andreas Grotemeyer letztlich mit 10:5 für die Volleyballer entscheiden konnten. Das Finale mit den beiden besten Mannschaften des Turniers und der knappen Entscheidung rundete einen gelungenen Tag ab.

Zum Abschluss gab es ein gemeinsames Abendessen mit allen Mannschaften, bei dem reichlich Schnitzel und Salat verzehrt wurden. Die 3. Bürgermeisterin der Gemeinde Reischach, Birgit Thumser richtete ebenfalls noch ein paar Dankesworte an alle und nahm schließlich die Siegerehrung vor, bei der die verdienten Sieger ausgezeichnet wurden. Anschließend blieben noch viele Teilnehmer*innen und saßen gesellig beisammen, bzw. feierten die guten Leistungen aller Mannschaften.

Ortsmeisterschaft 2018

Nach viel zu langer Zeit gab es in Tennisverein Reischach 2018 wieder eine Ortsmeisterschaft, zu der nicht nur Mitglieder antreten konnten.

2 Mitglieder, 2 Nichtmitglieder in einer 4er Mannschaft und ein angsteinflößender Mannschaftsname – das waren die einzigen Vorraussetzungen für die Teilnahme an dem etwas anderen Turnier.

Dementsprechend interessante Formationen bildeten sich hier, und so manch eine alte Liebe zum Tennis flammte schon bei den Vorbereitungen wieder auf.

Alle Spiele wurden als Doppel mit 15 Minuten Spielzeit ausgetragen.

8 Mannschaften in 2 Vorgruppen mit dem Spielmodus “jeder gegen jeden” traten an, um in der festgesetzten Zeit so viele Punkte wie möglich für die eigene 4er Mannschaft zu sammeln.

Spannend bis zur letzten Minute, konnte der Endgegner,
“Monika und ihre Netzballerinas” jedoch nicht bezwungen werden:

v.l.: Alexander Kriegl, Thorsten Latta, Gerhard Budke, Monika Rohne

knapp dahinter, belegte den zweiten Platz die Mannschaft “Tischtennis”:

Symbol: Zum Anfang der Seite