Facebook
Fanshop
Amazon Smile
Intersport Modlmair
Startseite > Abteilungen > Tennis > Mannschaften > Mädchen U16

Mädchen U16

Für die Saison 2021 haben sich unsere Juniorinnen für die Damen 4er Mannschaft in der Kreisklasse 1 gemeldet. Wir wünschen Euch viel Erfolg!

Die Saison 2020: Trotz schwieriger Randbedingungen überragende Erfolge unserer Juniorinnen

23 von 24 Einzelspiele gewonnen – im Doppel 9 / 12 Punkte erreicht

Klassenaufstieg wegen Übergangssaison noch nicht final genehmigt

Nach dem 13.03.2020 war klar, dass auch die Tennissaison keine „normale Spielzeit“ werden würde. Trotz aller Widrigkeiten entschlossen sich die jungen Spielerinnen  spontan, dass sie wenn irgendwie möglich spielen wollten. Die Mannschaft des TSV Reischach spielt seit Jahren sehr erfolgreich.

Die Mannschaftsspielerinnen
Lena Übl (Mannschaftsführerin)
Simone Hochecker
Celina Dobler
Anna Kobler
Natalie Berger
haben sich in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert.
(Reihenfolge, wie in der Mannschaftsnennung angegeben)

Es kristallisierte sich schnell heraus, dass an dem anfangs geplanten Saison-Start nicht festgehalten werden könne. Immer wieder änderten sich die Vorgaben. Nachdem sich die Situation im Sommer grundsätzlich verbesserte, konnte am 21.06. gestartet werden.

Einige Mannschaften aus unserer Spielgruppe zogen die Nennung zurück, so dass nur noch eine 4-er Gruppe (TSV Reischach/TV Altötting/TSV Neumarkt St. Veit/VfL Waldkraiburg II)  verblieb.  Die Vorfreude war trotzdem groß, zudem sich die 5-jungen Damen erstmals entschlossen haben in der Damenrunde zu starten.

Vieles war anders als gewohnt. Aber insgesamt kann gesagt werden, dass alle froh waren überhaupt ihren Sport ausüben zu können. Das Hygienekonzept des BTV´s wurde umgesetzt und von allen eingehalten. Man klatscht sich nicht mehr ab, sondern nimmt das Racket um sich für das Spiel zu bedanken, die Spieler sitzen während der Pausen mindestens 4m auseinander,  usw.

Es gab einige herausragende Spiele, die es wert gewesen wären, von vielen Zuschauern beklatscht zu werden. Leider war dies in dieser Spielzeit nicht möglich. Zuschauer waren nicht erlaubt. 

Um es vorweg zu nehmen, die Leistung der Fünf war herausragend. Von den 24 Einzelspielen wurden 23 gewonnen. Auch die Doppelbilanz lässt sich sehen. Von 12 möglichen Punkten holten sich die Spielerinnen 9 Punkte. Es waren einige hart umkämpfte Matches dabei, mit dem besseren Ende meist auf unserer Seite. Leider ist aufgrund der Übergangssaison kein automatischer Aufstieg in eine höhere Spielklasse möglich. Ob dem Antrag auf einen Aufstieg stattgegeben wird, kann noch nicht gesagt werden.

Saison 2019: Bezirksklasse 1

v.l. Anna Kobler, Simone Hochecker, Natalie Berger, Celina Dobler und Lena Übl

Symbol: Zum Anfang der Seite